#LiMA17 - PREVIEW

#LiMA17

Referenten
Foxitalic
Programm
Tag Mittwoch - 2017-04-05
Raum FMP | SR 5
Beginn 10:00
Dauer 03:00
Info
ID 415
Veranstaltungstyp Werkstatt Starter
Track foto&grafik
Sprache der Veranstaltung deutsch

Alles bunt malen? Inklusion und Diversitiy in Grafiken

Wie können Illustrationen und Plakate so gestaltet werden dass sie inklusiv sind? Wer wird durch welche Bildsprache eventuell ausgeschlossen und wie kann ich das als Gestalter*in vermeiden. Wie können wir Race, Geschlecht, Sexualität und Behinderung in Illustrationen sichtbar machen und auf welche Fallstricke sollten wir bei der Darstellung achten.

In diesem Workshop stellen wir uns die Frage wie wir bei der bildlichen Darstellung von Personen, insbesondere auf Veranstaltungsplakaten, inklusiv und nicht-paternalisierend gestalten können. Als Einstieg werden wir uns einige negative aber vor allem auch viele positive Beispiele ansehen und uns darüber austauschen was wir gut oder weniger gelungen finden. Welche Personen werden in den Bildern repräsentiert und warum? Auf welche Art werden bestimmte Personengruppen dargestellt?

Anschlieflend wollen wir uns praktisch mit der Problematik auseinandersetzen indem wir jeweils an einem eigenen Entwurf arbeiten und versuchen unsere Ansprüche an Sichtbarkeit umzusetzen ohne auf langweilige Heile-Welt-Klischees zurückgreifen zu müssen? Und überhaupt Klischees - eigentlich sind sie zu vermeiden. Doch visualisierung ist immer auch eine Reduzierung. Kann Bebilderung überhaupt ohne Klischees auskommen? Wie gehen wir mit diesem Problem um?

Material- / Technikanforderung(en) an die Teilnehmer*innen:

Material und/oder Technik, die sich zum Gestalten eignet, kann selbstgewählt mitgebracht werden, ist aber nicht nötig. Es gibt eine praktische Aufgabe, die je nach Präferenz in Skizzen oder in Worten bearbeitet werden kann.

Niveau / Zielgruppen:

Der Workshop richtet sich an alle die privat, professionell oder in ihrer politischen Arbeit mit Bebilderung zu tun haben - nicht nur Fotograf*innen und

Illustrator*innen,

sondern beispielsweise auch Redakteur*innen die Artikel und Blogposts bebildern oder Menschen, die Demoplakate gestalten.