#LiMA17 - PREVIEW

#LiMA17

Referenten
Christoph Otto
Programm
Tag Dienstag - 2017-04-04
Raum FMP | SR 4
Beginn 10:00
Dauer 07:00
Info
ID 398
Veranstaltungstyp Werkstatt Starter
Track pen&press
Sprache der Veranstaltung deutsch

Die Fotoreportage I

Zweitägiger Intensiv-Workshop

Eine gute Reportage funktioniert wie ein Film, muss aber mit wenigen Bildern ein oft komplexes Thema visualisieren. Im Workshop lernen die Teilnehmer*innen die Grundlagen der Reportagefotografie von der Vorbereitung über die Realisierung bis hin zur Vermarktung kennen.

Zu Beginn des Workshops schauen wir uns gemeinsam die mitgebrachten Reportagen der Teilnehmer*innen an und besprechen diese. Anschließend geht es um die Frage: Was sind die Anforderungen an ein journalistisches Foto? Dazu analysieren wir Fotoikonen und finden heraus, was das Besondere jedes Fotos ist. Was tragen die Perspektive, der Bildaufbau und die Dramaturgie dazu bei? Bei einer weiteren Bildpräsentation bekannter Fotos erarbeiten wir die häufigsten Fehler.

Für eine erfolgreiche Reportage ist neben einem spannenden Thema eine gute Vorbereitung nötig. Dazu präsentiere ich realisierte Fotoreportagen und spreche über Themenfindung, das ABC der Vorbereitung und über Heraus-forderungen und Schwierigkeiten bei der Realisierung von Fotoreportagen.

Wie arbeiten Redaktionen? Wie vermarktet man Fotoreportagen? Was ist bei Fotoaufträgen zu beachten? Drei Vorträge, die am Ende des ersten Tages Auskunft geben und dabei helfen, zielgerichteter zu arbeiten.

Der zweite Tag des Workshops ist ganz der fotografischen Praxis gewidmet. Die Teilnehmer*innen fotografieren eine eigene Fotoreportage. Mehrere Themen stehen zur Auswahl. Anschließend editieren und bearbeiten wir die Fotos der Reportage nach professionellen Standards. Zum Schluss schauen wir uns die Reportagen an und besprechen diese gemeinsam.

Ziel des Workshop ist es, dass jeder Teilnehmerin nicht nur erfährt, wie man mit Bildern eine Geschichte erzählt, sondern auch, wie er seine individuelle Erzählform verbessern und sein Profil als Fotograf stärken kann.

Vorbereitung und Packliste für den Workshop:

Unbedingt eine bereits fotografierte Reportage mitbringen: Die Fotoreportage soll zehn Bilder im Dateiformat JPG enthalten. Die Fotos dazu in einer für die Erzählung sinnvollen Reihenfolge benennen (Thema01.jpg, Thema02.jpg ...) und auf einem USB-Stick speichern. Auf einem Blatt das Thema der Fotoreportage benennen und eine kurze Zusammenfassung (eine halbe Din A4 Seite mit maximal 1000 Zeichen, das sind ungefähr 150 Wörter) schreiben.

Außerdem mitbringen: Laptop, digitale Spiegelreflexkamera (notfalls geht auch eine normale digitale Consumer-Kamera), mindestens eine leere Speicherkarte, aufgeladene Akkus, Objektive (wenn vorhanden), Kartenlesegerät und ein Stativ. Wer kein Stativ hat, möge bitte eins von Freunden oder Bekannten ausborgen.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an Teilnehmer*innen mit fotografischen Grundkenntnissen.