#LiMA15 | 21.09. - 26.09.2015 - PREVIEW

#LiMA15
De-Fragmentierung

Referenten
Malte Daniljuk
Programm
Tag Freitag: Macht. Politik. Online - 2015-09-25
Raum Seminarraum 1.402
Beginn 14:00
Dauer 03:00
Info
ID 176
Veranstaltungstyp Werkstatt Starter
Track behave
Sprache der Veranstaltung deutsch

Google, Facebook und Co: die neuen Gatekeeper

Dieser Workshop diskutiert die alten und neuen Gatekeepern (engl. Torwächter) der Massenkommunikation. Beispielsweise lieferten führende Zeitschriften (SPIEGEL, BILD, Guardian usw.) jüngst über “instant articles“ Facebook direkt ihre Inhalte, ohne dass die Artikel auch nur über einen Link auf die Webseite der Zeitschriften verwiesen.

Redaktionell erstellte Nachrichten bestimmten unser Weltwissen. Sie beeinflussen unsere Haltung zu politischen Entscheidungen, unsere Meinung, letztendlich auch unser Verhalten. Schon in Zeiten der alten Medien stellten deren Inhalte nur einen extrem reduzierten Ausschnitt des weltweiten Geschehens dar. Die Redakteure, welche die Auswahl und Gewichtung von Nachrichten vornehmen, bezeichnete Walter Lippmann bereits 1922 als „Torwächter“, als Gatekeeper der öffentlichen Meinung.

In den vergangenen Jahren erschüttert der rasante Aufstieg neuer Technologieunternehmen die globale Kommunikationslandschaft. Google, Facebook und Apple verdrängen die traditionellen Medienkonzerne von der Weltspitze (IfM 2015). Mit Angeboten wie Google.News, YouTube, Twitter oder Instant Articles erlangen sie zunehmend Kontrolle über das Angebot und die Gewichtung von Nachrichten. Auch in Deutschland informiert sich die Gruppe der unter 40 Jährigen über Politik inzwischen fast ausschließlich über das Internet. (Eimeren 2015)

Dass nicht mehr alle Leser die gleichen Inhalte in der gleichen Zeitung, nicht mehr alle Zuschauer die selben Inhalte auf den selben Fernsehkanälen sehen, führt nach Meinung vieler Kommunikationswissenschaftler zu einer Fragmentierung, oder gar einem Zerfall der Öffentlichkeit. Andererseits erhalten Google, Facebook und Co. die Möglichkeit, über veränderte Algorythmen die verfügbaren Inhalte zu steuern – und das flexibel angepasst auf kleinste Nutzergruppen bis hin zur Einzelperson.

Wie verändern die neuen Gatekeeper die Öffentlichkeit? Welche Auswirkungen hat der Medienwandel auf die Verbreitung dissidenter und oppositioneller Inhalte? Brauchen wie, wie Evgeny Morozov fordert, öffentlich-rechtliche Netzinfrastrukturen? Wie reagieren wir auf die intelligente Macht der globalen Technologieriesen? Diesen Fragen diskutieren wir in diesem Workshop.

Quellen

  • Eimeren, Birgit van (2015): Nachrichtenrezeption im Internet. Befunde aus der ARD/ZDF-Onlinestudie 2014, Media Perspektiven 1/2015

  • Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (2015): Ranking 2015: US-Internetfirmen dominieren zunehmend die internationale Medienindustrie

  • Lippmann, Walter (1922/1964): Die öffentliche Meinung, Rütten+Loening, München.

  • Morozov, Evgeny (2015): Die Datenzentren sozialisieren, Zeitschrift LuXemburg

Eintritt frei. Eine kurze Anmeldung an programm@linkemedienakademie.de würde die Organisation sehr erleichtern.